Ladbrokes: Zahlungen und Gewinnlimits

Ladbrokes ist einer der ältesten Sportwettenanbieter auf dem Wettmarkt und überzeugt vor allem mit einem riesigen Wettangebot und zahlreichen Wettmöglichkeiten. Zwar orientiert sich Ladbrokes mehr am britischen Markt, jedoch hat sich der Anbieter in den vergangenen Jahren auch immer mehr den deutschsprachigen Kunden zugewandt, sodass auch diese von dem umfangreichen Wettangebot profitieren können. Neukunden erhalten natürlich auch einen attraktiven Willkommensbonus. Wenn du mehr über das Unternehmen erfahren möchtest, dann klicke bitte hier.

Zu Ladbrokes

Zahlungsmethoden in der Übersicht

Nach der Kontoeröffnung bei Ladbrokes haben Kunden die Wahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden. Hierzu gehören unter anderem:

  • Kreditkarte
  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • Skrill
  • Neteller
  • PayPal
  • Paysafecard

Bei der Zahlung via Kreditkarte müssen Kunden bei Ladbrokes beachten, dass Maestro-Kreditkarten nur akzeptiert werden, wenn diese aus Großbritannien stammen. Somit können deutsche Kunden lediglich mit Visa und MasterCards Geld einzahlen.

Limits für Einzahlungen und Auszahlungen

Für Einzahlungen bei Ladbrokes gelten folgende Limits:

Zahlungsart Einzahlungsbetrag (Minimal) Einzahlungsbetrag (Maximal)
Kreditkarte 5 Euro keine Begrenzung
Sofortüberweisung 10 Euro keine Begrenzung
PayPal 10 Euro keine Begrenzung
Neteller 10 Euro keine Begrenzung
Skrill 10 Euro keine Begrenzung
Paysafecard 10 Euro keine Begrenzung
Banküberweisung 10 Euro keine Begrenzung

Auszahlungen können ab 5 Euro beantragt werden. Wer sich mehr als 5.000 Euro pro Tag auszahlen lassen möchte, muss sich laut den Allgemeinen Geschäftsbedingungen an den Kundenservice von Ladbrokes wenden.

Die Bearbeitungsdauer von Auszahlungen beträgt bei Kreditkarten und Banküberweisungen 3 bis 5 Werktage. Auszahlungen auf elektronische Geldbörsen wie Neteller, Skrill oder PayPal dauern bis zu 6 Stunden.

Gebühren werden weder bei Ein- noch bei Auszahlungen fällig.

Gewinnlimits und Kontolimitierungen

Große Einschränkungen gibt es bei Ladbrokes nicht. Das Gewinnlimit variiert hier stark von der jeweiligen Sportart bzw. von den Ligen. In den kleineren Ligen liegt das Gewinnlimit bei 140.000 Euro und in den höheren Ligen bei bis zu 1.400.000 Euro. Zwischen 2.700 und 12.000 Euro kann bei Spielen aus der Bundesliga je nach Wettquote gewonnen werden. Bei der Premier-League liegt das Gewinnlimit hingegen bei 17.000 Euro. Im Vergleich zu anderen Online-Sportwettenanbietern bietet Ladbrokes wie viele andere britische Anbieter auch, die höchsten Maximalgewinne.

Verifizierungsprozess

Vor der ersten Auszahlung müssen sich Kunden bei Ladbrokes dem üblichen Verifizierungsprozess stellen und folgende Unterlagen einreichen:

  • Fotokopie des Personal- oder Reisepasses
  • Fotokopie einer aktuellen Verbrauchsrechnung (z. B. Strom- oder Telefonanbieter)
  • Fotokopie der Kreditkarte, wenn mit dieser eine Einzahlung getätigt wurde

Leider können die Unterlagen nicht im Kundenkonto hochgeladen werden, sondern müssen per Mail an Ladbrokes versandt werden. Die Überprüfung kann 1 bis 3 Tage in Anspruch nehmen. Danach wird der Kunde über die erfolgreiche Kontoverifizierung informiert.

Fazit

Ladbrokes gehört zu den wenigen Online-Sportwettenanbietern, der für Ein- und Auszahlungen keine Gebühren verlangt, was als sehr positiv zu bewerten ist. Wer eine Einzahlung vornehmen möchte, hat die Auswahl zwischen verschiedenen Zahlungsarten. Alle gängigen und wichtigen Methoden sind vorhanden. Zu beachten ist nur, dass deutsche Kunden keine Maestro-Kreditkarte nutzen können. Von Vorteil ist, dass der Mindesteinzahlungsbetrag zwischen 5 und 10 Euro liegt und dass es nach oben hin keine Begrenzung gibt. Auszahlungen sind ebenfalls ab 5 Euro möglich. Auch der Verifizierungsprozess gestaltet sich unkompliziert. Insgesamt kann der Bereich Ein- und Auszahlungen bei Ladbrokes als sehr gut bewertet werden.

Jetzt bei Ladbrokes anmelden!

0 votes