Wettbonus ohne Einzahlung

Der Sportwettenmarkt ist stark umkämpft, weshalb sich Online-Buchmacher immer wieder neue Aktionen ausdenken, um neue Wettkunden zu gewinnen und Bestandskunden an sich zu binden. Ein sehr beliebtes Marketinginstrument ist hier ein Wettbonus, ohne dass Kunden eine Einzahlung tätigen müssen. Unterschieden wird zwischen zwei Bonusarten: Zum einen gibt es Gutscheine für einen geringen Betrag (meist um die 5 Euro) und zum anderen bieten einige Online-Buchmacher Gratiswetten in einer bestimmten Höhe an.

Beide Varianten haben einen großen Vorteil, vor allem für neue Wettkunden. Diese können so einen Online-Buchmacher kennenlernen, ohne gleich Geld einzahlen zu müssen. Somit haben Wettkunden auch nichts zu verlieren und sollte das Angebot des Bookies einem nicht zusagen, besteht immer noch die Möglichkeit, zu einem anderen Anbieter zu wechseln.

Wie wird der Wettbonus ohne Einzahlung beantragt?

Wenn ein Online-Buchmacher einen Wettbonus ohne Einzahlung (auch No Deposit Bonus) anbietet, wird dies in der Regel direkt auf der Webseite bekannt gegeben. Häufig finden sich aber auch im Internet Bonuscodes für Online-Buchmacher, die einen Wettbonus ohne Einzahlung beinhalten. Dieser Bonuscode muss dann lediglich bei der Registrierung in das dafür vorgesehene Feld eingetragen werden. Der Wettbonus oder aber die Gratiswetten werden dann gutgeschrieben.

Erfüllung der Umsatzanforderungen

Egal, ob nun ein kleiner Bonusbetrag oder Gratiswetten gutgeschrieben werden – beides unterliegt bestimmten Umsatzanforderungen, die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder speziellen Bonusbedingungen der Online-Buchmacher erklärt werden. Diese Bedingungen sollten Wettkunden mithilfe der folgenden Fragen überprüfen:

  • Ist der Wettbonus ohne Einzahlung für mein Heimatland gültig?
  • Wie oft muss der Bonusbetrag umgesetzt werden?
  • Mit welcher Mindestquote müssen Wetten platziert werden?
  • Welche Wettarten sind ausgeschlossen?
  • Wie lange habe ich Zeit, den Wettbonus ohne Einzahlung freizuspielen?

Die Prüfung der Bonusbedingungen ist deshalb so wichtig, damit es später, wenn die Auszahlung eines Gewinns beantragt wird, nicht zu einer bösen Überraschung kommt. Deshalb sollten Wettkunden stets die Bonusbedingungen der jeweiligen Online-Buchmacher auf ihre realistische Erfüllbarkeit prüfen.

Gerade bei Boni, die ohne eine Einzahlung vergeben werden, setzen einige Online-Buchmacher die Umsatzanforderungen besonders hoch an, denn schließlich hat auch ein Bookie nichts zu verschenken. Nicht selten muss solch ein Bonusbetrag dann mehr als 10-mal mit hohen Mindestquoten erfüllt werden. Hingegen fallen die Umsatzanforderungen bei Wettboni, die mit einer Einzahlung verbunden sind, meist wesentlich niedriger aus. Deshalb ist es bei Boni ohne Einzahlung umso wichtiger, die Bonusbedingungen genauestens unter die Lupe zu nehmen.

Fazit

Ein Wettbonus ohne Einzahlung in Form eines Gratisguthaben oder Gratiswetten ist gerade für neue Wettkunden von großem Vorteil, da sie so einen Online-Buchmacher vollkommen risikolos testen können. Bevor aber solch ein Wettbonus angenommen wird, sollte zunächst ein Blick auf die jeweiligen Bonusbedingungen der Online-Buchmacher geworfen werden. Sollte sich herausstellen, dass die Umsatzanforderungen nicht erfüllt werden können, ist von der Annahme eines Bonus abzuraten.

2 votes